Silicon Saxony präsentierte Sensorik Sachsen (SenSa) auf der Sensor + Test in Nürnberg

Silicon Saxony e.V., einer der größten Industrieverbände für Mikro- und Nanoelektronik, Software, Smart Systems und Applikationen in Europa, präsentierte sich und das Innovationscluster „Sensorik Sachsen (SenSa)“ vom 25. – 27. Juni 2019 in Nürnberg auf der Messtechnik-Messe Sensor + Test.

Im Rahmen des Innovationscluster „SenSa – Sensorik Sachsen“ arbeiten in den kommenden drei Jahren sieben Technologie- und Branchennetzwerke zusammen, um Forscher, Entwickler, Produzenten und Anwender am Standort zielführend miteinander verknüpfen.

Den Hitzerekorden draußen zum Trotz gelang es dem Team vor Ort für das umfangreiche Sensorik-Netzwerk in Sachsen weitere Innovationspartner anzusprechen und den Sensorik-Standort Sachsen bekannt zu machen. Neben dem Silicon Saxony Team Elisabeth Haufe und Stefan Uhlig nutzte auch Projektleiter André Knabe von AMZ die Messe zum Netzwerken. „Neben Kooperationsgesprächen mit nationalen und internationalen Ausstellern aber auch mit dem AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. freut es mich vor allem dass mit dem Innovationspreis 2019 ein junges Unternehmen aus Dresden, die SENORICS GmbH für ihre innovative Ideen ausgezeichnet wurden. “, sagt André Knabe.

AMA Innovationspreis 2019 – Gewinner
Vlnr: Prof. A. Schütze, Universität Saarland, Dr. R. Brüclmer, Dr. R. Timmreck, Senorics GmbH, Dresden; P. Krause, First Sensor AG Quelle: AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.; Quelle: AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e. V. Berlin

Das attraktive Gemeinschaftsstand-Angebot des Silicon Saxony nutzen die Firmen adSphere und Life Science Inkubator/SmartNanotubes. Die Aussteller und der Veranstalter sind mit dem Ergebnis der Messe sehr zufrieden.

Kommendes Jahr wird die SENSOR+TEST vom 23. bis 25. Juni 2020 stattfinden. Als Sonderthema ist „Sensorik und Messtechnik für die Zustandsüberwachung“ vorgesehen. Ein Gemeinschaftsstand des Innovationsclusters Sensorik Sachsen ist fest eingeplant.

Die Firmen adSphere und Life Science Inkubator/SmartNanotubes waren ebenfalls am Silicon Saxony Stand vertreten.

Share this Post